Zum Textinhalt springen
Zurück
Zurück nach oben
Seiteninhalt

Leder dauerhaft haltbar machen

Ein Lederklassiker ist eine langfristige Investition und wird auch in den kommenden Saisons und Jahren noch von Eleganz zeugen. Mit der richtigen Pflege kann Leder länger weich und geschmeidig bleiben und sich mit der Zeit sogar noch verschönern. Ein bisschen Abnutzung sieht toll aus, solange dein Leder ab und zu die Liebe bekommt, die es verdient. Da es sich um natürliche Materialien handelt, ist es wichtig, Leder und Wildleder von Feuchtigkeit, Hitze oder Chemikalien fernzuhalten. Darüber hinaus solltest du deine Kleidungsstücke auch ab und zu mit einer Lederpflege geschmeidig halten.

Um leichte Flecken zu entfernen, wische das Kleidungsstück einfach mit einem angefeuchteten Tuch ab. Denke dabei daran, dass Leder und Wildleder immer bei normaler Zimmertemperatur luftgetrocknet werden sollten. Ansonsten empfehlen wir, Lederstücke in eine spezielle Lederreinigung zu geben.

Erste Hilfe für Sneakers

Suche zunächst in deiner Küche nach Backpulver und mische es mit etwas Wasser, um eine Paste zu erhalten. Verwende eine kleine Bürste (eine Zahnbürste funktioniert hervorragend), um die Paste auf Flecken oder verfärbten Stellen deiner Turnschuhe aufzutragen und zu schrubben. Anschließend wische die Stellen mit einem Tuch oder Handtuch ab. Wiederhole diesen Vorgang bei sehr hartnäckigen Flecken.

Aber unsere Hausmittel können noch mehr. Denn Backpulver kann auch helfen, Gerüche zu neutralisieren. Streue zur Auffrischung nachts ein wenig davon in deine Turnschuhe und entleere sie morgens.

Garderobenreinigung

Entdecke vergessene Schätze wieder und gewähre deiner Garderobe einen Neuanfang, indem du sie Stück für Stück durchgehst. Verleihe den Stücken, die du nie trägst, neues Leben, indem du sie mit Freunden tauschst, weiterverkaufst, spendest oder an eine Recyclinginitiative weitergibst.

Saisonale Lagerung ist eine großartige Möglichkeit, um deine Garderobe regelmäßig zu wechseln. Stelle dazu einfach sicher, dass alles sauber und ohne Flecken ist, bevor du es wegpackst. Lavendel und Zedernholz sind perfekte Wächter für deine Garderobe, denn sie halten unerwünschte Gäste fern.

Schals eignen sich hervorragend als Staubbeutel im Furoshiki-Stil, um deine Schuhe oder Handtaschen sicher zu verstauen. Eine schöne Idee ist es auch, ein Wattepad mit deinem Lieblingsduft zu besprühen und zwischen den Anwendungen in deiner Tasche zu lassen.

Es ist Zeit zum Aufräumen und Organisieren.

Schals eignen sich hervorragend als Staubbeutel im Furoshiki-Stil, um deine Schuhe oder Handtaschen sicher zu verstauen. Eine schöne Idee ist es auch, ein Wattepad mit deinem Lieblingsduft zu besprühen und zwischen den Anwendungen in deiner Tasche zu lassen.

Mit Sorgfalt

„Mit Sorgfalt“ ist das erste Kapitel unserer Produktpflege-Geschichte. Wir wollten unsere Erfahrung in den Bereichen Schönheit, Mode und Nachhaltigkeit mit Natur und Wissenschaft verbinden. Damit wollten wir ein paar Tricks zeigen, die einfach anzuwenden und sowohl gut für die Umwelt als auch für deinen Geldbeutel sind.

Nach Tests und Bewertungen haben unsere Experimente zwei Produkte ergeben, die sorgfältig auf Qualität, Wirksamkeit und Umweltverträglichkeit geprüft wurden.

Während des gesamten Verfahrens haben wir das Wasserökosystem im Auge behalten und die Formeln mit unseren eigenen Stoffen getestet. Dies hat uns zu zwei Produkten geführt, auf die wir sehr stolz sind.

DISCOVER THE DELICATE DETERGENT AND FABRIC SPRAY

Waschtag

Entscheide dich für ein flüssiges Reinigungsmittel, das die Wäsche nicht nur reinigt, sondern auch weichspült. Unser empfindliches Waschmittel wäscht nicht nur, sondern stärkt gleichzeitig die Stofffasern, gern geschehen!

Dabei kannst du getrost auf Weichspüler und Wäschetrockner verzichten. Denn diese sind leider weder gut für Stoffe noch für die Umwelt. Sobald die Waschmaschine angehalten hat, schüttle einfach die Kleidungsstücke aus und lege sie flach zum Trocknen aus.

Liegt dein Viskose-T-Shirt nach dem Waschen etwas zu eng an? Versuche vorsichtig, es zu bügeln, wenn es nass ist, und voilà! Stoffe wie Baumwolle und Viskose erlangen oft mit ein wenig Hilfe ihre ursprüngliche Form zurück.

Zarte Stoffe

Lüften ist wichtig. Sehr oft reicht es aus, wenn du dein Kleid einfach ein paar Stunden draußen auf einem Kleiderbügel hängen lässt. Unser Stoffspray ist auch ein praktisches Werkzeug, um deine Kleidung zwischen dem Waschen frisch zu halten. Sprayen statt waschen.

Kennst du die Situation, wenn sich ein Fleck auf einem Seidenhemd befindet? Versuche es mit einem sanften (und ökologischen) Babytuch. Damit kannst du die Kosten für die chemische Reinigung auf ein Minimum reduzieren. Teste erst auf einer kleinen Fläche.

Dann pack es ein. Bewahre deine delikaten Stücke in einem Beutel getrennt vom Rest deiner Wäsche auf – damit kannst du eine Verwechslung vermeiden. Und achte zudem darauf, einen Netzwäschesack für deine wertvollsten Stücke zu verwenden.

Hacks für deine wertvollsten Stücke.

Schönheitskabinett

Du bist dir nicht sicher, wie lange du einen Beauty-Artikel verwenden kannst? Überprüfe das Symbol mit dem geöffneten Glas auf dem Etikett (es gibt an, wie lange das Produkt nach dem Öffnen haltbar ist) und notiere das Datum, an dem du es geöffnet hast, auf der Verpackung.

Reinige dein oberstes Regal.

Reinige deine Make-up-Pinsel regelmäßig, um Bakterien zu vermeiden, aber auch um die Lebensdauer der Borsten zu verlängern. Nimm dazu eine milde Seife oder ein Shampoo und halte den Pinsel nach unten, um zu vermeiden, dass Seife und Wasser in den Schaft gelangen, und lass ihn an der Luft trocknen.

Wenn dir ein Duft oder ein Produkt nicht mehr gefällt, solltest du es nicht gleich wegwerfen. Tausche es mit Freunden aus und entdecke dabei neue Favoriten.